Wie funktioniert Trompeten?

"Das ist eine lange Geschichte" Die kurze Geschichte ist, dass die Posaunen von den deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg erfunden wurden, um ihre Flöten zu schützen; die deutsche Armee erfand die Posaune für den Einsatz auf dem Feld, und sie erhielten ihren Namen in Anlehnung an ihre Hörner, die wie die Geräusche eines Pfeils oder einer feindlichen Posaune klingen würden, und die Soldaten hätten dadurch einen Vorteil in der Schlacht: Als sie auf dem Feld ankamen, mussten sie gut ausgebildet sein, um Trompete zu spielen.

"Mir wurde auch oft gesagt, dass man Trompeten nur in Deutschland oder bei Deutschlands größter Firma, Böhlau, kaufen kann, denn in Deutschland gibt es eine große Firma namens Böhlau, einen deutschen Hersteller von Trompeten und auch einige deutsche Trompeten, deshalb habe ich immer geantwortet: "Böhlau hat keine Trompeten.

"Nun, gehen wir zur Website trompets. Sehen Sie sich einen E Trompete Testbericht an. info, die sehr schön ist. Dabei ist es mit Bestimmtheit sinnvoller als Weimann Trompete. Wenn Sie sich das Bild ansehen, das ich von der Trompete gezeichnet habe, werden Sie etwas ganz Einfaches finden: Der Klang, der aus der Trompete kommt, ist eine Schalldruckwelle, ein Hochfrequenzton, die Druckwelle ist eine Funktion ihrer Frequenz, und wenn wir die Frequenz erhöhen, wird die Druckwelle immer größer, bis sie so groß wird, dass die Trompete zu schwingen beginnt.

"Ich kann dir das nicht sagen - ich habe keine Erfahrung mit Posaunen." Es ist eine Frage, die ich nicht beantworten kann und die ich nicht beantworten will, ich denke, dass die Leute nur an der Geschichte der Posaunen interessiert sind und wie sie gemacht werden, so dass es nichts Falsches daran gibt, sie zu beantworten; aber Leute, die Posaunen kaufen wollen, wollen oft keine kaufen, weil sie etwas Wissen haben, das sie nicht haben. Sehen Sie sich ebenso einen Trompeten Erfahrungsbericht an.